Flip-Top-Deckel

  • Öffnet automatisch
Beschreibung und Fakten
EUR 19.95
inkl. MwSt. / Leider ist es nicht möglich, in Ihr Land zu versenden.

ACHTUNG! Dieses Produkt ist ein Ersatz und nicht ein komplettes Produkt.

  • Flip-Top-Deckel
  • Flip-Top-Deckel
EUR 19.95
inkl. MwSt./ Leider ist es nicht möglich, in Ihr Land zu versenden.

ACHTUNG! Dieses Produkt ist ein Ersatz und nicht ein komplettes Produkt.

100% tropffrei

100% tropffrei

Klare Linien, schöne Details und hochwertige Materialien ergeben nicht zwangsläufig ein stimmiges Produkt – ein attraktives Design muss auch funktional sein. Unsere zu 100 % tropffreien Kannen und Karaffen entstanden aus der Tradition heraus, stets die vorherrschende Logik in Frage zu stellen und für unsere Produkte neue funktionale Lösungen zu entwickeln. Mit unserem einzigartigen, patentierten Gieß-Einsatz, der dafür sorgt, dass Tropfen nicht auf dem Tisch landen, sondern in die Kanne oder Karaffe zurückfließen, haben wir die ideale Alternative zu tropfenden Kannen und Karaffen entworfen. Die tropffreie Serie von Eva Solo umfasst unter anderem Teekannen, Kühlschrank-Karaffen, einen Wasserkocher sowie den preisgekrönten Cafe Solo und beweist, dass gutes Design durch eine Fusion von Qualität, Form und Funktion entsteht.

EVA SOLO – 100 JAHRE INNOVATION, EINE PHILOSOPHIE

EVA SOLO – 100 JAHRE INNOVATION, EINE PHILOSOPHIE

100 Jahre lang war es unsere Unternehmensphilosophie, die vorherrschende Logik in Frage zu stellen und neue Möglichkeiten zu erkunden. So entwickelte sich Eva Solo zur einer Marke, die für Qualität, Funktionalität und Innovation steht.

Ausgangspunkt für alles, was wir tun, ist der Wunsch nach Erleichterung des alltäglichen Lebens. Design um des Designs willen interessiert uns nicht – wir stellen Produkte her, die auf einer guten Idee aufbauen und Verbesserungen bringen. Damit verschreiben wir uns der skandinavischen Designtradition. Einer Tradition, die nach unserer Auffassung nicht der Ausdruck eines bestimmten Designs ist, sondern von Ingenieuren und Architekten geprägt wurde, die Materialien, Produktionsmethoden, Funktionalität und Ästhetik in Frage stellten.