Offizieller Eva Solo Webshop Kostenlose Lieferung ab 79 € (außer Möbel)

RIBOLLITA MIT BROT, WEISSEN BOHNEN, PALMKOHL UND PETERSILIE

(für 4 Personen)

Ribollita ist eine kräftige Suppe aus Norditalien und eine wunderbare Rezeptidee für den Winter. Es ist ein unkompliziertes Gericht, für das so ziemlich jedes Gemüse verwendet werden kann, das im Kühlschrank zu finden ist – ebenso wie Brot vom Vortag. Die Suppe schmeckt doppelt so gut, wenn Sie etwas Zeit in die Zubereitung eines Gemüsefonds investieren und ein hochwertiges Olivenöl als Topping verwenden.

Zutaten

  • 4-5 Möhren
  • 5-6 Stangen Sellerie
  • 3 große Zwiebeln
  • 4 Knoblauchzehen
  • 3 Lorbeerblätter
  • 3 Salbeiblätter
  • 2 Liter Gemüsefond
  • 350 g eingeweichte und gekochte weiße Bohnen
  • 5 Scheiben altbackenes/trockenes Sauerteigbrot
  • eine gute Handvoll Grünkohl-/Palmkohlblätter
  • Parmesan
  • Olivenöl
  • Salz und schwarzer Pfeffer aus der Mühle

Zubereitung

    •  Zunächst das Gemüse waschen, putzen und schälen und in etwa gleichgroße Stücke schneiden (z. B. kleine Würfel). Eine hochwertige Sautierpfanne mit dickem Boden erhitzen und einen guten Schuss Olivenöl hineingeben.
    • Zwiebeln, Möhren und Sellerie mit schwarzem Pfeffer 6-8 Minuten sautieren, damit das Öl einen kräftigen Geschmack annimmt, ohne dass das Gemüse anbrennt. Knoblauch, Lorbeerblätter und Salbei zugeben und eine weitere Minute sautieren. Die Gemüsemischung in einen aufgewärmten Topf mit dickem Boden geben und mit Salz abschmecken. Mit dem Gemüsefond übergießen und die weißen, gekochten Bohnen zugeben. Deckel auflegen und das Ganze ca. 40 Minuten bei schwacher Hitze köcheln lassen. Zwischendurch etwas umrühren.
    • Grünkohl / Palmkohl von den Stängeln abzupfen und in grobe Streifen schneiden. Das altbackene Brot in große Würfel schneiden und zur Suppe geben. Auf niedriger Stufe ca. 10 Minuten köcheln lassen.
    • Suppe abschmecken und mit frisch geriebenem Parmesan und einem Topping aus Olivenöl servieren. 

Was Sie brauchen

COOKING WITH CONSCIENCE MIT MARIE HERTZ

Wenn man sein eigenes Gemüse anbaut, weiß man es mehr zu schätzen und lernt, immer das zu verwenden, was gerade wächst, meint Naturfreundin, Köchin und Küchengärtnerin Marie Hertz. Gehen Sie zusammen mit Marie und der Eva Trio Steel Line, einer Serie mit klassischen Töpfen und Pfannen aus Recycling-Stahl, in die Küche und lassen Sie sich zu drei nahrhaften Wintergerichten mit skandinavischem Gemüse inspirieren, für die man kein Kochprofi sein muss, die einfach himmlisch schmecken und die mit Rücksicht auf Sie und die Umwelt zubereitet werden.