Offizieller Eva Solo Webshop Kostenlose Lieferung ab 79 € (außer Möbel)

Kladdkaka (schwedischer Schokoladenkuchen)

Von: Frederikke Legaard | Für 8 Personen

Mein absoluter Lieblingsschokoladenkuchen ist seine schwedische Variante namens Kladdkaka. Keine Frage – ich würde jederzeit einen Kladdkaka einem Brownie oder Gateau Marcel vorziehen. Er ist klebrig, zäh, süß und bitter. Jedes Mal, wenn ich mit meiner Mutter die schwedische Supermarktkette ICA betrat, bat ich sie flehend, die Fertigvariante aus der Kühltheke zu kaufen, die es in allen schwedischen Supermärkten gab. Ich konnte einfach nicht genug davon bekommen! Die Liebe zur TK-Version ist geblieben, weshalb ich gern die Reste vom Kladdkaka einfriere und später gefroren esse. Der Verzehr des gefrorenen Kuchens ist noch einmal ein ganz anderer Genuss. Als Liebhaber von Schokoladenkuchen sollten Sie dies unbedingt probieren!

Zutaten

  • 100 g Butter
  • 150 ml Schlagsahne
  • 100 g dunkle Schokolade, 50-70 %
  • 300 g Zucker
  • 140 g Vollrohrzucker
  • ¼ TL Salz
  • 3 große Eier
  • 2 TL Vanillezucker
  • 60 g Weizenmehl

Procedure

Backofen auf 175 °C vorheizen (Ober- und Unterhitze). Eine Springform (ca. 22 cm Durchmesser) mit Butter einfetten. Mit Zucker bestreuen und beiseitestellen.
 
Butter und Sahne in einem mittelgroßen Topf auf niedriger Stufe zerlassen. Wenn die Butter geschmolzen ist, Schokolade zugeben und die Herdplatte ausschalten.
 
Die Masse in eine große Schüssel geben. Zucker und Vollrohrzucker zugeben und rühren, bis sich der Zucker aufgelöst hat. Anschließend Salz und Eier zugeben und kräftig schlagen, damit die Eier in der heißen Masse nicht stocken. Zu guter Letzt Weizenmehl und Vanille in den Teig einrühren. In die eingefettete Springform geben und den Kuchen ca. 20 Min. im vorgeheizten Backofen backen.
 
Die Springform mit dem Kuchen auf einen Rost stellen und abkühlen lassen. Anschließend für mindestens eine Stunde in den Kühlschrank stellen.

Was Sie brauchen