Kasserollen

Für viele Verbraucher entsprechen Kasserollen von Eva Solo und Eva Trio dem Inbegriff einer Kasserolle. Aufgrund der vielen verschiedenen Größen, Materialien und Ausführungen ist es möglich, zu jedem Zweck die passende Kasserolle zu finden – ganz gleich ob man ein Ei kochen oder die perfekte Soße zubereiten möchte. Alle Kasserollen von Eva Solo und Eva Trio sind für sämtliche Herdarten geeignet – einschließlich Induktion.

Eine Kasserolle eignet sich für viele Arten der Zubereitung. Aufgrund ihrer Vielseitigkeit ist sie praktisch unentbehrlich, und sie ist beim Erhitzen von kleineren Mengen zudem äußerst wirtschaftlich.

Die Kasserolle – rund um die Uhr im Einsatz

Eine Kasserolle ist ein echter Allrounder und kann schon morgens zum Beispiel zum Kochen von Porridge zum Einsatz kommen. Dieser Haferbrei ist gesünder als viele andere Frühstücksprodukte und enthält zudem viele Ballaststoffe, die gut für die Verdauung sind und dem Körper zu einem guten Start in den Tag verhelfen.

Für die Zubereitung einfach einen Teil Haferflocken und zwei Teile Wasser in der Kasserolle unter häufigem Rühren erhitzen und mit etwas Salz würzen. Das dauert nicht viel länger, als sich Cornflakes und Milch in die Müslischale zu füllen. Wer morgens lieber ein weich gekochtes Ei isst oder einfach nur Wasser zum Kochen bringen möchte, allerdings keinen Wasserkocher besitzt, hat in der Kasserolle ebenfalls den idealen Helfer. Mittags kann man wieder zur Kasserolle greifen, um sich schnell ein paar Eier zu kochen, sei es in der wachsweichen oder hartgekochten Variante.

Und wer gerne Brot backt, kann in der Kasserolle prima die Milch lauwarm erhitzen, um die Hefe darin aufzulösen. Einfach, schnell und praktisch.
Abends kann die Kasserolle ihre Vielseitigkeit erst richtig ausspielen. Sie ist nämlich nicht nur zur Zubereitung von Soßen, sondern auch zum Kochen einer kompletten Mahlzeit für eine Person geeignet. Und natürlich für alle anderen denkbaren Anwendungen, je nach Größe der Kasserolle.

Kasserollen aus vielen verschiedenen Materialien

Die klassische Edelstahl-Kasserolle lässt sich in der Küche für praktisch alles einsetzen. Edelstahl leitet die Hitze schnell und effektiv ins Gargut hinein, wodurch die Kasserolle im Anschluss leichter zu reinigen ist. Praktischerweise ist sie zudem spülmaschinenfest – man kann sich den anschließenden Abwasch also sparen.

Die gusseiserne Kasserolle speichert Hitze ganz besonders gut und ist deshalb ideal für Schmorgerichte und andere Speisen, die über einen längeren Zeitraum bei gleichbleibender Temperatur zubereitet werden.

Last, but not least, haben wir die Kupferkasserolle, in der sich die Temperatur optimal kontrollieren lässt. Sie heizt sich rasch auf und kühlt auch schnell wieder ab, sobald sie vom Herd genommen wird. Dadurch ist sie besonders gut zur Zubereitung von Soßen und anderen Gerichten geeignet, in denen eine exakte Temperaturkontrolle wichtig ist.

Kasserollen für alle Herdarten

Alle Kasserollen von Eva Solo und Eva Trio sind für sämtliche Herdarten geeignet – einschließlich Induktion. Das macht sie zu einer sinnvollen Investition, denn auch nach der Anschaffung eines neuen Herds lassen sie sich problemlos wieder einsetzen.

Mit Kasserollen von Eva Trio und Eva Solo ist man also immer auf der sicheren Seite und hat ein ideales Kochgeschirr, das über Generationen weitergegeben werden kann.