Offizieller Eva Solo Webshop Kostenlose Lieferung ab 79 € (außer Möbel)

Geröstetes Brot mit Trompetenpfifferlingen

Von: Frederikke Legaard

Seit meiner Kindheit gehe ich mit meinen Eltern in den schwedischen und dänischen Wäldern Pilze sammeln, und Trompetenpfifferlinge, die im Oktober und November Saison haben, sind einfach himmlisch! Ihr traumhafter Geschmack ist etwas würziger oder kräftiger als der gewöhnlicher Pfifferlinge. Und eines steht fest: Wer einmal von diesem Gericht gekostet hat, wird so schnell nicht genug davon bekommen können! Am besten schmeckt es, wenn man selbst draußen war und Pilze auf dem frischen, feuchten Waldboden gepflückt hat. Aber kann man auch gekaufte Pilze verwenden – und findet man keine Trompetenpfifferlinge, lassen sich diese durch alle möglichen Pilze ersetzen.

Ristet brød med tragtkantareller af Frederikke Legaard

Zutaten

Für 2 Personen

  • 70 g Trompetenpfifferlinge (oder andere Pilze)
  • 25 g Zwiebel
  • 2 Scheiben Sauerteigbrot
  • 10 g Butter
  • 1 EL Olivenöl
  • 75 ml Schlagsahne
  • Salz
  • Pfeffer aus der Mühle
  • 1 Prise frischer Oregano
  • Zitrone

Procedure

Trompetenpfifferlinge putzen und Zwiebel feinhacken. Sauerteigbrot in Scheiben schneiden, damit diese direkt nach den Pilzen in die Pfanne gegeben werden können.

Butter und Olivenöl in eine Pfanne geben und auf mittlerer Temperatur erhitzen. Trompetenpfifferlinge und Zwiebel braten, bis sie etwas Farbe angenommen haben und die Feuchtigkeit der Pilze verdampft ist. Sahne zugeben, damit die Pilze schön cremig werden, ohne dass eine Sauce entsteht. Mit Salz und Pfeffer aus der Mühle abschmecken. Die Pilze aus der Pfanne nehmen.

Das Sauerteigbrot bei hoher Temperatur mit etwa zusätzlicher Butter in der Pfanne rösten. Das Brot mit den Pilzen darauf auf Tellern anrichten, mit frischem Oregano garnieren und vor dem Servieren mit etwas Zitronensaft beträufeln.

Sehen Sie, wie Frederikke Legaard das Rezept im obigen Video zubereitet.

Was Sie brauchen

Das könnte dir auch gefallen